Presse/ press/ presse

 

 

 

 

 

"Vor archaischer Landschaftskulisse gerät der visuell überwältigende Film zu einem beeindruckenden Plädoyer für Menschlichkeit, das zum Abbau von Vorurteilen und der Angst vor dem „Fremden“ beitragen soll. Zudem ist „Baba“ von universeller Gültigkeit, nicht zuletzt, weil durch Verzicht auf Dialog die Sprachbarrieren wegfallen;"

gesamte kritik von franco schedl bei film.at

 

 

 

"Opulente Bilder und ausdrucksstarke Gesichter-so kommt der Film Baba auch ganz ohne Dialoge aus....Inci drehte den berührenden Film als Plädoyer dafür einem Menschen - egal woher er kommt und wie er aussieht -  offen gegenüber zu stehen...."

Süddeutsche Zeitung, München

 

  

"Die Ballade eines Lebens zwischen Wind und Sand...Großes Pathos, Eindringlichkeit, starker Appell...Baba ist eine kleine, schmerzlich-schöne Geschichte...Wind und Sand bilden die Leitmotive der über Symbolik funktionierenden Geschichte...radikale Reduktion auf sinnbildliche Gesten...opulente Bilder...eine sehenswerte Erzählung..."

Michael Scheiner, Mittelbayerische Zeitung, Regensburg

 

 

"Ohne Worte."

Straubinger Tagblatt, Niederbayern

 

 

"Der Film hat beeindruckt, aufgewühlt und nachdenklich gestimmt. Ganz ohne Worte. Aber er macht auch Hoffnung."

Straubinger Tagblatt, Niederbayern 

 

 

"Der Film...setzt voll auf den Ausdruck der Schauspieler und die Opulenz seiner Bilder..."

Kleine Zeitung, Klagenfurt

 

 

"...Baba fasziniert die Zuschauer mit Bildern und Emotionen..."

Stadtzeitung, Klagenfurt

  

 

„Ohne Dialog, nur mit starken Bildern und Musik, erzählt der Film „Baba“ eine Geschichte, die ans Herz rührt...“

Dr. Silvia Engel, Wien, Raiffeisenzeitung

 

 

 

Zuschauermeinungen/  oppinions of the audience/ oppinions des spectateurs

 

 

 "Ihr Film ist ein beeindruckendes Plädoyer für eine offenere Gesellschaft und für einen vorurteilsfreien Blick auf fremde Kulturen."

Bundeszentrale für politiche Bildung

 

 

„The movie is a powerful work, with its moving silence, minimalist plot, safe composition and strategy of getting photographically so close to the characters. The flies even start to bother the viewers.

We really enjoyed watching it and hope that it has the chance to be watched by many others.“

Tunico Amancio, Brasilien, author, filmmaker, director of the filmschool FFU, adviser for the film „The Passion Of The Christ" by Mel Gibson 

   

 

"BABA ist mir unter die Haut gegangen. Der Film hat mich zutiefst berührt."

Zuschauerin München

 

 

"Ein Film, der für die Zukunft geschaffen ist, weil er die Seelen der Menschen anspricht."

Zuschauerin Straubing

 

 

"Bin auch nach einem Monat in Passau /Scharfrichterhaus noch total bewegt von eurem Film."

Zuschauerin Bad Ischl

 

 

"Das ist ein höchst spiritueller Film. Ich bin begeistert. Der Anfang jeden Christseins ist in der Wüste. Jesus war 40 Tage in der Wüste."

Zuschauer Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Es werden bei uns jede Woche Filme in der Kategorie "Der besondere Film" gezeigt, die einen verdienen es mehr, die anderen weniger. Aber wenn das heute kein besonderer Film war, dann weiß ich auch nicht mehr..."

Stud. Dir. Josef Guggeis, Filmbesprecher Citydom Kino Straubing

 

 

"Mich hat der Film sehr angesprochen und wenn ich überlege, ist es eigentlich der Film, der mich in den letzten Jahren am meisten berührt hat. Ich habe ihn irgendwie immer noch vor Augen."

Zuschauerin Kinopolis Bonn-Bad Godesberg

 

 

"Ein sehr schönes Symbol am Ende des Filmes, das für Frieden und Zusammengehörigkeit steht. Davon braucht die Welt mehr."

Zuschauerin Citydom Kino Straubing

 

 

"...einerseits die Kargheit, andererseits der Überfluss..."

Zuschauer Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Danke für einen absoluten Seelenfilm!!! Zeitlos, zu Herzen gehend, einzigartig...schauspielerisch fantastisch und die Geschichte dahinter wollte einfach erzählt werden! Danke George Inci und Beatrice von Moreau."

Sophie Ferstl, Zuschauerin Kinos im Andreasstadel, Regensburg

 

 

"Thank you for this wonderful movie. I hope you will come to my country with this film. I am from Israel/Jerusalem!"

Zuschauer Liliom, Augsburg

 

 

"Die Bibel ist das Buch der Geschichten. Heute sind sie nicht mehr wirklich zugänglich, sie müssten modernisiert werden. Der Film ist ein Anfang dessen."

Zuschauer Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Ich brauchte keinen Dialog. Er ist in mir entstanden."

Zuschauer Bad Ischl

 

 

"Ich sehe mir oft Filme in der Kategorie "der besondere Film" an, aber so etwas habe ich noch nicht erlebt!"

Zuschauerin Citydom Kino Straubing 

 

 

"Ich habe diesen Film als etwas außergewöhnliches empfunden. Er hat alle angesprochen, gleich welcher Nation sie sind, welche Sprache sie sprechen...der Film zeigt Probleme auf, die es früher gegeben hat und die es heute wieder gibt...es ist weniges dargestellt, aber sehr intensiv...das wird unterstrichten durch die Natur, die außergewöhnlich und unvergleichlich ist...mich hat das sehr berührt, weil ohne große action das Wesentliche herausgearbeitet wurde."

Zuschauerin Straubing

 

 

„Das ist kein Film, das ist ein Gedicht!“

Maximiliano Mellado Marambio-Abele, Berlin/ Santiago di Chile, Filmemacher

 

 

"Jedes Wort wäre zu viel gewesen!"

Zuschauerin Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Weiter so. Wir wollen mehr solche Filme sehen."

Zuschauerin Citydom Kino Straubing

 

 

„Danke für den Film. Es wäre schön, wenn es mehr von Eurer Sorte gäbe, die so viel dafür geben, uns eine Geschichte des Lebens zu erzählen.“

Pamela Somasundaram, Berlin, Kostümbildnerin

 

 

"Man sollte sich mehr Geschichten erzählen. Der Film inspiriert dazu."

Zuschauerin Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"...eine großartige schauspielerirsche Leistung..."

Zuschauer Neues Rottmann Kino, München

Zuschauerin Scharfrichter Kino, Passau

Zuschauerin Kinopolis, Bonn Bad-Godesberg

Zuschauer Wulfenia Kino, Klagenfurt

Zuschauer Kinos im Andreasstadel, Regensburg

Zuschauer Liliom, Augsburg

Zuschauer Citydom Kino, Straubing

 

 

"Sie stehen da beide so vor uns, die eine aus Niederbayern, der andere aus Berlin und in der Wüste wirken Sie als ob Sie dort hingehören, als ob Sie schon immer dort waren."

Zuschauerin Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Die Kamera war der Wahnsinn!"

 Wilhelm Schmidt, Produzent

 

 

"Baba ist ein Film, der fordert. Entweder man lässt sich darauf ein oder nicht!"

Zuschauer Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Der Film ist wie eine innere Reinigung. Sehr berührend. Ich liebe das Minimalistische."

Zuschauer Wulfenia Kino, Klagenfurt

 

 

"Was für eine schauspielerische Leistung eine Geburt so glaubwürdig und real dar zu stellen und das von einer Schauspielerin, die selbst gar keine Kinder hat..."

Zuschauer Kino, Straubing 

 

 

"Es wurde so minimalistisch und reduziert gearbeit und gleichzeitig hat der Film eine enorme Ausdruckskraft. Vielen Dank."

Zuschauerin Scharfrichter Kino Passau

 

 

"Was für eine Schönheit in der Not!"

Zuschauer Neues Rottmann, München

 

 

"Mich hat der Film an "Amour" von Michael Haneke erinnert."

Zuschauerin Citydom Kino Straubing

 

 

"Die Hände, die am Ende zusammen kommen sind wie der Zusammenschluss von alter Zeit und Moderne!"

Zuschauerin Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Die Präzision im Sound fand ich besonders beeinruckend."

Zuschauer Scharfrichter Kino, Passau

 

 

"Es ist so schön zu sehen, wie Gefühle und Geschichten so ohne Worte gezeigt werden können."

Zuschauerin Neues Rottmann, München

 

 

"Baba spricht alle Sinne an."

Zuschauer Wulfenia Kino, Klagenfurt

 

 

"Ich bin sehr belastet ins Kino gekommen. Nach dem Film fühle ich mich befreit und ausgeglichen. Danke für diesen wunderbaren Film."

Zuschauerin Neues Rottmann Kino, München

 

 

"Sehr sensible Kameraarbeit!"

Clemens Keiffenheim, Regisseur und Produzent

 

 

"Der Film ist wie eine Meditation."

Zuschauer Wulfenia Kino, Klagenfurt

 

 

"BABA ist wirklich ein beeindruckender Film. Großartig gespielt und die Aufnahmen sind einfach meisterhaft. Sie können wirklich stolz sein. Ich wünsche Ihnen von Herzen, dass Sie weiterhin viel Erfolg mit dem Film haben." 

Zuschauerin Kinopolis Bonn-Bad Godesberg

  

 

"Baba ist ein Weihnachtsfilm, der kein Weihnachtsfilm ist."

Clara Maria Schellhoss, Filmkritikerin Bonn

 

    

„Gewaltig!“

Thomas Widemair, Lienz, Briefträger, Kabarettist und Schauspieler

 

 

„Man merkt, dass in diesem Film viel Herzblut steckt.“

Irina Wrona, Berlin, Schauspielerin

 

 

„Eine außerordentliche schauspielerische Leistung von Beatrice von Moreau...Armut ist nicht der Mangel an Materiellem sondern der Mangel an Beziehung...“

Walpurga Hamra, Berlin, Pastorin

 

 

„Das ist ein sehr persönlicher Film mit viel Herz! Eine große Präzision in der Darstellung...“

Univ. Prof. Dr. Susanne Granzer, Schauspielerin und Filmemacherin

 

 

"Jeder geht nach Hause und arbeitet daran. Das ist ein Film mit dem man sich auch nach dem nach Hause gehen noch auseinandersetzt."

Zuschauerin Scharfrichter Kino, Passau

 

 

„Eine beeindruckende schauspielerische Leistung aller Darsteller.“

Zuschauerin, Breitenseer Lichtspiele, Wien

 

 

„Wir waren von den Eindrücken des Filmes überwältigt...“

 Zuschauer, Breitenseer Lichtspiele, Wien

 

  

"Ich bin meiner Frau sehr dankbar, dass sie mich überredet hat zur Vorführung von BABA mitzukommen!"

Zuschauer Kinopolis Bonn Bad Godesberg

 

  

"Die Bilder sind so ausdrucksstark, dass der Film nicht nur ohne Dialog sondern auch komplett ohne Ton funktioniert hätte."

Zuschauer Kinopolis Bonn Bad Godesberg

 

 

"Ich möchte Beatrice v. Moreau danken für die sehr persönliche Darstellung voller Herz. Das hat mir außerordentlich gut gefallen."

Zuschauerin Kinopolis Bonn Bad Godesberg

 

 

"Ich möchte mich dafür bedanken, dass das einzige Wort, dass in diesem Film gesprochen wird, das Wort Vater ist. "

Zuschauer Kinopolis Bonn Bad Godesberg

 

 

"Eine großartige Regieidee, dass aus einer Hand die mit Sand spielt, eine Hand wird, die Mehl zu Brot verarbeitet."

Zuschauerin Kinopolis Bonn Bad Godesberg

 

 

"Danke für den Film. Macht auf jeden Fall so weiter!"

Maik Solbach, Schauspieler